Wir sind 1986 als "Steger GmbH" aus einer 1984 gegründeten, auf Wirtschaft spezialisierten Detektei hervorgegangen. Unter unserer jetzigen Aufstellung als "Steger Wach- und Schließgesellschaft mbH" plus "Detektei Steger GmbH" firmieren wir seit 2003. Im Jahr zuvor stieg unser heutiger Geschäftsführer Jürgen Heberle, ehemaliger Offizier und DV-Kaufmann, in das Unternehmen ein und übernahm das Ruder.

> mehr über Jürgen Heberle ...


Alarmaufschaltung und Interventionsdienst

Heute ist der Sicherheitsdienst Steger ein starker Interventionspartner in der Region, für den privaten Bereich ebenso wie für die Wirtschaft, für städtische und staatliche Institutionen sowie Einrichtungen. Wir verfügen als Alleinstellungsmerkmal in der Region über zwei Interventionsstellen, sowie seit kurzem über eine eigene Notruf- und Service-Leitstelle.

Neben dem Sicherheitsbereich im engeren Sinn nimmt der Bereich Service immer größeren Raum ein – von der Aufzugsbefreiung über Parkraum-Management bis hin zur Gebäudeleittechnik. Im Bereich des leitstellen-
gesteuerten Parkraum-Managements wächst unsere Kompetenz dank jahrelanger Erfahrung kontinuierlich.

Sicherheitskonzepte erstellen wir ebenfalls immer öfter, für Privatkunden ebenso wie für Bayerische Exekutiv-Behörden. Wir sind außerdem sicherheitsüberprüft (Ü1) und dürfen daher u.a. in besonders sensiblen Bereichen staatlicher Behörden Bewachungen durchführen. Alle diese Erfahrungen fließen in unsere Arbeit mit ein.

Wir sind dem Gedanken der "Sicherheits-Manufaktur" verpflichtet. Das bedeutet, dass wir in unserem Unternehmen besonderen Wert auf flache Hierarchien und detailgenaues Arbeiten legen. Genauso sind wir stets für jeden Kunden persönlich ansprechbar, und pflegen diesen persönlichen Kontakt ganz bewusst. Nur so können wir jede einzelne unserer Leistungen kontinuierlich verbessern.


Meilensteine

1984 Karl Steger gründet in Augsburg das "Detektivbüro Steger", das sich überwiegend als Wirtschaftsdetektei versteht

1986 gründet Karl Steger die "Steger GmbH". Zum Detektivbüro kommt jetzt auch ein Sicherheitsdienst mit freiberuflichen MitarbeiterInnen

1987 der Deutsche-Detektiv-Verband e.V. in Frankfurt wählt Karl Steger zu seinem Präsidenten. Vor allem der Geschäftsbereich des Sicherheitsdienstes wächst, zum Kundenkreis gehören zunehmend öffentliche Einrichtungen und Behörden – und gehören auch heute noch

2002 steigt der ehemalige Offizier und DV-Kaufmann Jürgen Heberle als neuer geschäftsführender Gesellschafter ein. Er trennt in der Folge die beiden Bereiche "Sicherheitsdienst" und "Detektei"

2003 entstehen so der "Sicherheitsdienst Steger Wach- und Schließgesellschaft mbH" und die "Detektei Steger GmbH", beide zusammen als "Steger Gruppe". Im selben Jahr erhält die "Sicherheitsdienst Steger Wach- und Schließgesellschaft mbH" das VdS-Zertifikat. Versicherungen schreiben dieses Zertifikat für besonders sensible Objekte vor, wie Behörden, Juwelierläden, Banken und andere hochwertige Objekte

2004 kann die "Sicherheitsdienst Steger Wach- und Schließgesellschaft mbH" erstmals dank gepanzerter Fahrzeuge Geldtransfers abwickeln und Datenträger transportieren

2005 wird beim Sicherheitsdienst Steger das Qualitätsmanagement-System ISO 9001 eingeführt

2006 erweitert der Sicherheitsdienst Steger seine Leistungen um die Überwachung kundenseitiger Gebäudeleittechnik

2007 wird der Sicherheitsdienst Steger durch den VdS im QM-System ISO 9001 zertifiziert. Gleichzeitig werden die Anerkennungen für die Interventionsstellen in Augsburg und Mering vom VdS erneuert

2008 verstärkt der Sicherheitsdienst Steger den Bereich Veranstaltungsschutz

2015 wird das "Projekt: Eigene Leitstelle" angestoßen

2018 Karl Steger stirbt mit 73 Jahren. Bis zu seinem Tod ist er dem Sicherheitsdienst Steger als Auditor für das Qualitätsmanagement verbunden

2019 nimmt der Sicherheitsdienst Steger seine eigene Notruf- und Service-Leitstelle in Betrieb